Partnerschaft zwischen AOK Direktion Mühldorf/Altötting und Kindersportschule verlängert

Bereits seit 14 Jahren besteht zwischen der Kindersportschule des SV Wacker Burghausen und der AOK Direktion Mühldorf/Altötting eine starke Partnerschaft. Vor der Gründung der KiSS im Jahr 2000 stieg die AOK als Förderer der Kindersportschule ein und leistete somit eine wichtige Starthilfe. KiSS-Leiterin Monika Brückner freut es deshalb besonders, dass bei einem Besuch von Karl-Heinz Buchner, Bereichsleiter Verwaltung der AOK-Direktion Altötting-Mühldorf, die Fortführung der engen Zusammenarbeit mit der KiSS bis Ende 2016 besiegelt werden konnte. Die Kindersportschule ist auf starke Partner und Zuschüsse zwingend angewiesen, denn ohne diese Unterstützung könnte der Verein die Mitgliedsbeiträge für die KiSS-Kinder nicht auf einem so niedrigen Niveau halten. Hauptbestandteil der Kooperation mit der AOK ist die Förderung präventiver Gesundheitsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche ganz nach dem Motto „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft!“. Darüber hinaus unterstützt die AOK die Philosophie und Zielsetzung der Kindersportschule Burghausen in Sachen ganzheitlicher sportartübergreifender Gesundheitsförderung durch Sport mit einer Vielzahl flankierender Maßnahmen. Dabei ist der Anteil AOK-versicherter Kinder und Familien für die KiSS von großer Bedeutung. „Unser Zuschuss zur Kindersportschule darf sich lt. Gesetzgeber nur an AOK-Familien richten. Je mehr KiSS-Familien des SV Wacker Burghausen bei der AOK versichert sind, desto höher kann die Förderung ausfallen“ betont Karl-Heinz Buchner.

Noch in diesem Jahr unterstützt die AOK Direktion Mühldorf/Altötting die Kindersportschule bei der Gestaltung eines neuen KiSS-Vereinsbusses. Mit neuem Logo und „Outfit“ steht dann wieder ein schicker Vereinsbus für verschiedenste KiSS-Veranstaltungen zur Verfügung.

Hier geht's zur AOK Homepage